Wärmedämmung

Nachhaltige Wärmedämmungen spielen eine immer größere Rolle.


Ein nachhaltiges Einkaufsverhalten spielt bei Konsumenten eine immer wichtigere Rolle. 81 % gaben an, beim Einkaufen auf Nachhaltigkeit zu achten (2019). Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG und der IFH Köln: „Nachhaltigkeit ist ein Teil unserer Lebensrealität und wird Wirtschaft und Gesellschaft fundamental verändern. Denn die Menschen haben verstanden, dass es auf dieser Welt keine unlimitierten Ressourcen gibt ...“ erläutert dazu die KPMG weiter.


Zu den LIMITIERTEN Ressourcen zählen nicht zuletzt Kies und vor allem SAND. 



Vor allem Beton, der heutzutage wichtigste Baustoff, wird aus Sand hergestellt. Für jede Tonne Beton werden mehrere Tonnen Sand benötigt.

Auch Glas wird aus Sand hergestellt. Jedoch verwendet GLAPOR zur Herstellung des Schaumglas-Dämmstoffs 100% Altglas.



Den nachhaltigen Aspekt haben sich mittlerweile sowohl Bauunternehmen als auch Fertighaus-Hersteller auf ihre Fahnen geschrieben. Immer häufiger werden anstatt den 0815-Lösungen mit geschäumten erdölbasierenden Wärmedämmplatten nachhaltige Schaumglasprodukte (entweder Schaumglasplatten oder Schaumglasschotter) eingebaut! 

In der Fachwelt gilt Schaumglas ohnehin schon immer als der absolute Premium- und Sicherheits- Dämmstoff, ganz zu schweigen vom Nachhaltigkeits-Aspekt. Bei einer Verwendung von 100% Recyclingglas bei der Herstellung ist das auch kein Wunder!

für weitere Informationen:


 www.schaumglas.info